Direkt zum Inhalt

Rezensionen

Foto: © dpa - Fotoreport

Es hat lange gedauert, aber in den letzten Jahren haben fast alle Institutionen in der Bundesrepublik damit begonnen, ihre NS-Geschichte aufzuarbeiten. Von Seiten der beiden christlichen Konfessionen steht eine solche umfassende Aufarbeitung noch aus.

Cover
Sterbenskranken Menschen die verbleibenden Tage, Wochen und Monate und manchmal auch Jahre mit bestmöglicher Lebensqualität zu füllen und den Angehörigen eine anhaltende Erinnerung an das gute Ende eines geliebten Menschen zu bereiten, sieht der Palliativmediziner Sven Gottschling als eine der größten Herausforderungen unserer Zeit.
Cover
Mit dem jüngst erschienenen Buch „Der Glaubenswahn – Von den Anfängen des religiösen Extremismus im Alten Testament“ setzt Heinz-Werner Kubitza seine kritische Analyse der christlichen Religion in gelungener Weise fort.
Foto: privat
Soziale Gerechtigkeit für das schaffende Volk hatte sich Ida Altmann auf die Fahnen geschrieben. Zwei neue Publikationen stellen diese für die humanistische Bewegung ebenso wie für die Arbeiter-Bewegung prägende Persönlichkeit in den Mittelpunkt.
Cover
Freiwilliger Verzicht auf Nahrung und Flüssigkeit – Eine Fallbeschreibung
Cover
Als arabischer Israeli und Muslim hat der heute in Berlin lebende Psychologe Ahmad Mansour Erfahrungen gemacht, die ihm einen leichteren Zugang zu sich radikalisierenden Islamisten ermöglichen. Über seine Arbeit und seine Einschätzungen der Lage berichtet er in „Generation Allah – Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen“.
Cover

Die Rede von Werten ist in diesen Monaten allgegenwärtig. Angesichts der Terrorattacken islamistischer Organisationen oder Einzeltäter und der verstärkten Flucht- und Migrationsbewegungen nach Europa wird in der deutschen Öffentlichkeit inflationär eine „westliche“ oder „europäische Wertegemeinschaft“ beschworen.

Cover
Beschämung als legitimes Mittel politischer Intervention? Ein auf den ersten Blick befremdliches und aus humanistischer Sicht fragwürdiges Unterfangen, ein so unangenehmes, demütigendes Gefühl wie Scham im 21. Jahrhundert rehabilitieren und wieder salonfähig machen zu wollen. Hatten wir das nicht hinter uns und aus gutem Grund?
Foto: © picture alliance / abaca
Es ist eine sensationelle Kurskorrektur des Dalai Lama: Er plädiert für eine „säkulare Ethik“.
Cover: Alibri Verlag
Der Wasserwissenschaftler und Chemiker Helge Bergmann überprüft in seinem Buch „Trübes Wasser“ die Behauptungen von Esoterikern über angeblich energetisiertes Wasser und ähnliche Wasserfantasien.
Cover
Das Grundlagenwerk steckt einen gegenwärtigen Humanismus ab, wobei es vor allem an Antike, Renaissance/Humanismus, Aufklärung und Moderne anknüpft.
Cover: Tectum Verlag
Während der neue Papst in den Medien begeistert gefeiert wird, findet der aus der katholischen Kirche ausgetretene Theologieprofessor Hubertus Mynarek in seiner Biografie wenig Gutes.
Cover
Mit ihrem Buch „Euphorie und Wehmut. Die Türkei auf der Suche nach sich selbst“ bringt die Journalistin Ece Temelkuran die Leser in das Innere einer zerbrochenen Nation.
Cover
Mit „Wider die Gleichgültigkeit“ hat der Niederländer Josef („Joep“) Dohmen, der Philosophische und Praktische Ethik an der Universität für Humanistik in Utrecht lehrt, erneut ein wichtiges Buch über Lebenskunst geschrieben.
Cover
„Gläserne Wände“ – Der neue Bericht des Humanistischen Verbandes gibt einen guten Überblick zu den Formen der Benachteiligung nichtreligiöser Menschen in Deutschland.
Cover
„Relax, It’s Just God: How and Why to Talk to Your Kids about Religion When You’re Not Religious“ (erschienen bei Brown Paper Press) ist ein Beitrag zur wachsenden Rubrik säkularer Elternratgeber, der neue Denkanstöße gibt.
Cover
Die Alternativmedizin, wie etwa die Homöopathie oder die anthroposophische Heilkunde, ist nicht nur in aller Munde. Sie erobert mittlerweile sogar die Universitäten wie der Band „Anders heilen?“ zeigt.
Cover
Die Edition Spinoza im Verlag freiheitsbaum hat jetzt mit „Problemfall Priesterkaste“ ein ganz besonderes Buch herausgebracht und zwar ein Buch voll mit Buchbesprechungen (Rezensionen). Der gewählte Titel ist provokant, er soll auch provozieren. Denn worum geht es dem Verfasser Siegfried R. Krebs mit den hier gesammelten Rezensionen?
Cover

Homöopathie, Akupunktur, Anthroposophie – was verbirgt sich hinter den zahlreichen Angeboten der sogenannten Alternativmedizin? Mit ihrem im Alibri-Verlag erschienenen Sammelband Anders heilen? Wo die Alternativmedizin irrt wollen die Herausgeber Dittmar Graf und Christoph Lammers deutlich machen, dass paramedizinische Heilverfahren keine Alternative zu wissenschaftlicher, evidenzbasierter Medizin darstellen können.

Cover
„Im Namen der Menschlichkeit: Rettet die Flüchtlinge!“ ist eine Streitschrift des Journalisten Heribert Prantl. Sein Plädoyer gegen den Friedhof Mittelmeer und für mehr Menschlichkeit entlarvt den Umgang der europäischen Politik mit geflüchteten Menschen als beschämend und menschenverachtend.