Direkt zum Inhalt
Unser neuer News- & Community-Service – Entdecke die Vielfalt!
view counter

Redaktion

DruckversionEinem Freund senden

Quelle: Pressemitteilung

Artikel von Redaktion

tds-Logo
Das Hands-on-Museum turmdersinne begleitet die Internationale Woche des Gehirns wie in den Vorjahren mit einer abwechslungsreichen Veranstaltungsreihe. Den Auftakt macht eine Soiree mit vier Experten am 13. März 2017 im Marmorsaal der Nürnberger Akademie.
Foto: HVD-Bayern
Humanistischer Verband Bayern bietet umfangreiche Vorsorgemappe zur Patientenverfügung.
Illustration
Drei von vier Schülern an den Berliner Grundschulen nehmen an einem wertebildenden Unterricht wie Humanistische Lebenskunde oder einem der Religionsunterrichte teil. Lebenskunde besuchen über 2.400 Schüler mehr als vor einem Jahr, hier gab es ein Plus von rund vier Prozent.
Foto: BMJS Brandenburg
Das Land Brandenburg erhöht die Zuschüsse für die bekenntnisorientierte Wertebildung an den Schulen. Eine entsprechende Vereinbarung wurde am Montag zwischen dem Bildungsministerium, dem Humanistischen Verband Berlin-Brandenburg sowie der Katholischen Kirche und der Evangelischen Kirche unterzeichnet.
Foto: A. Platzek
Zum Internationalen Tag der Menschenrechte haben Konfessionsfreie und Atheisten am Samstag in mehreren deutschen Großstädten mit der Bekanntmachung von 33 Forderungen (Thesen) für die Gleichstellung kirchenferner und nichtreligiöser Menschen in Deutschland begonnen. Zugleich wird zum direkten Dialog zwischen Bürgern und Politik aufgerufen.
Bild
„Helle Köpfe, dunkle Materie, falsche Tränen und echte Verschwörungen“ – Unter diesem Motto findet am 3. November 2016 an der Justus-Liebig-Universität (JLU) Gießen zum dritten Mal der mittlerweile berühmt-berüchtigte Science Slam zum Semesterstart statt. Ein paar Plätze sind noch frei.
Banner
Der in drei Kategorien ausgeschriebene Filmpreis zum Motto „Humanismus: Die Suche nach dem Glück“ ruft professionelle Filmmacher, Studierende einschlägiger Fachbereiche sowie Amateure und Schüler auf, Beiträge bis Ende März einzureichen. Die Gewinner werden im Juni 2017 in Nürnberg prämiert. Insgesamt locken 9.000 Euro Preisgeld.
Bild: Pete Stary
Humanisten antworten auf die „Bierdeckel-Aktion“ der Evangelischen Kirche.
Illu
Verbindet tolle Unterhaltung mit sozialer Unterstützung: Am Samstag spielen auf dem Benefizkonzert unter dem Motto „Rocken für Socken“ drei Bands zugunsten wohnungsloser Menschen. Der Humanistische Verband in Dresden lädt als Veranstalter des Benefizkonzerts zum Tanzen und Feiern in der Dresdner Altstadt für einen guten Zweck ein.
Eine direkte Übernahme der Gehaltstabellen des öffentlichen Dienstes ab dem Jahr 2020 und eine betriebliche Altersvorsorge sind Kernpunkte der Fortentwicklung des Haustarifvertrages beim Humanistischen Verband Bayern. Die Gewerkschaft lobt die Neuregelungen als tragfähigen Abschluss für alle Beschäftigten.
Die unitarische Religionsgemeinschaft plant laut einem Bericht, in Zukunft zwei überregionale Gemeinden für das gesamte Gebiet der Bundesrepublik Deutschland zu bilden: je eine für den nord- und eine für den süddeutschen Raum, die zugleich Körperschaften des öffentlichen Rechts (K.d.ö.R.) sind.
Das am 21. Oktober 2016 beginnende Fortbildungsangebot richtet sich an Schulleitungen und Lehrkräfte, aber auch an andere pädagogische Mitarbeiter. Diese sollen darin unterstützt werden, eine unter derzeitigen Rahmenbedingungen inhaltlich und pädagogisch ansprechende Alternative zu den Religionsunterrichten anbieten zu können.
Am 8. September 2016 lädt der Humanistische Verband Nordrhein-Westfalen zu Beratungen über Entwicklungen und gemeinsame Positionierungen im Bereich schulischer Wertebildung ein.
Am 11. September 2016 werden in Niedersachsen die Ratsfrauen und Ratsherren in den Städten, Gemeinden und Samtgemeinden sowie die Kreistagsabgeordneten und die Regionsabgeordneten für die rund 2.200 kommunalen Vertretungen gewählt. Nun liegen die Antworten von vier Parteien zu den Fragen des Humanistischen Verbandes Niedersachsen vor.
Traditionelles Symbol freireligiöser Gemeinden: die Feuerschale.
Am 25. September 2016 soll über die Fortführung der Amtsgeschäfte beraten werden.
Der Anteil katholischer und evangelischer Bestattungen in Deutschland ist auf unter 60 Prozent gesunken. Im Jahr 2000 waren es noch über 70 Prozent. Auch im Bestattungswesen schlägt sich damit der Bedeutungsverlust religiöser Bindungen nieder.
© MPI f. Kognitions- und Neurowissenschaften
Zwei Areale sind an Netzwerken beteiligt, die Situationen als positiv oder negativ bewerten. Das hat eine deutsch-israelische Forschungskooperation herausgefunden.
Foto: LSVD BB
Jeder Mensch hat das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung und Partnerschaft: Runder Tisch von Religions- und Weltanschauungsgemeinschaften in Berlin verabschiedet gemeinsame Erklärung für Vielfalt und fordert ein Ende der Ausgrenzung von homo-, bi- und transsexuellen Menschen (LGBT).
Foto: © sebra / Fotolia.com
Das hat das Arbeitsgericht Oldenburg im Fall einer konfessionsfreien Bewerberin entschieden, die aufgrund der Nichtzugehörigkeit zur katholischen Kirche und nicht vorhandener Taufe abgelehnt worden war.
An der Humboldt-Universität (HU) soll ab 2018 ein Institut für Islamische Theologie eröffnet werden. Das teilten heute die HU und die Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft mit. Das neue Institut wäre die sechste Einrichtung ihrer Art bundesweit.