US-Studie widerlegt Mythen von Abtreibungsgegnern