Studie rückt lebensweltliche Identitäten Konfessionsfreier in den Fokus