„Lebenskunde“ in wechselnder Zeit