Das Leiden als Fels des Atheismus – Georg und Ludwig Büchner