Direkt zum Inhalt

Presseschau

New Humanist
Kann es eine laizistische Moral geben? Ist das System der internationalen Strafgerichtsbarkeit kolonialistisch? Nützt die globale Vernetzung und Kooperation von Humanisten, Atheisten, Laizisten und Säkularen überhaupt etwas? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt der aktuellen Ausgaben verschiedener säkularer Magazine.
Philosophie-Magazin
Das Philosophie-Magazin macht sich in seiner aktuellen Ausgabe Gedanken über Gott. Was ist Gott? Eine Idee? Eine Hilfskonstruktion? Eine Person? All diese Positionen kommen in der im Magazin geführten Debatte, deren Höhepunkt in einem sehr harmonischen „Streitgespräch“ zwischen Herbert Schnädelbach und Margot Käßmann liegt, zum Ausdruck.
MIZ 3/2012

Die Debatte über die Beschneidung bildet den Schwerpunkt der neuen Ausgabe der MIZ. Dem Thema direkt widmen sich das Editorial zur "Würde des Kindes", ein Interview mit Rechtswissenschaftler Rolf Herzberg, ein Beitrag über die Diskussion im Ethikrat sowie eine Glosse.

Audio Symbol
Im Humanistischen Magazin im November macht der HVD Bayern Werbung in eigener Sache. Einen besonderen Blick wirft er dabei auf die Humanistische Schule in Fürth, für deren Neubau vor wenigen Wochen der erste Spatenstich erfolgt ist. Schuldirektorin Franziska Ernst, Sozialpädagogin Sandra Edler und Erzieher Moritz von Salomon diskutieren über die Vorzüge der humanistischen Pädagogik.
Skeptical Inquiry 6-2012
Das Titelthema der neuen Winterausgabe (Nov./Dez. 2012) des ‚Skeptical Inquirer‘ handelt von der Phrenologie – der Kunde von der Kopfform und ihre Bedeutung für den menschlichen Charakter; weiter gibt es eine Kritik der aktuellen Homöopathie Forschung, Geistheilung in Pakistan und eine Kritik der pseudowissenschaftlichen Analyse von lebenden Blutzellen als diagnostische Methode.
Newsline

Die britische National Secular Society (NSS) hat heute die erste Edition ihres Newsletters im neuen Look verschickt. Das neue, moderne Layout mit Bildmaterial und grafisch hervorgehobenen Headlines löst das alte, textlastige Format des Newsletters ab.

Pink: Hofft auf Reinkarnation als Hund. Foto: Joel Telling / Flickr / CC-BY-SA
In einem Interview mit der britischen BBC hat die Sängerin und Songschreiberin Pink erklärt, dass sie nichts von organisierter Religion hält. Der Philosoph Hans Albert bekräftigte gegenüber dem Online-Magazin Telepolis, dass Religion als ein Problem zu sehen sei. Auf Twitter stritten Volker Beck und Ali Utlu über den Glauben. Der katholische Papst Benedikt XVI. appellierte derweil in Rom an wohlhabende Anhänger, das eigene Vermögen auf eine evangelische Weise zu nutzen.
Skeptical Inquirer 10/2012
Der Skeptical Inquirer ist das englische Gegenstück zum Skeptiker. „The magazine for science and reason“ behandelt in seiner aktuellen Ausgabe Themen wie den angeblichen Mord an Vincent Van Gogh, die Überführung eines Mediums wegen sexueller Ausbeutung und den Skeptizismus in der Kunst. Es wird vom Committee of Skeptical Inquiry herausgegeben.
Skeptiker 3-2012
Steinzeiternährung, Mythen der Handytechnologie, Geheimwörter aus dem Jenseits und Aufklärungsarbeit bei gläserrückenden Schülern sind einige Themen in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift für Wissenschaft und kritisches Denken. Bemerkenswert ist, dass auch in diesem Jahr den Kandidaten bei den sog. Psi-Tests eine über das normale Maß hinausgehende Fähigkeit nachgewiesen werden konnte.
Audio Symbol

In der aktuellen Ausgabe der Radiosendung Humanistisches Magazin wird die Einmischung der Kirchen in die Schulreform in Baden-Württemberg aufgegriffen.

Humanist Perspectives 3/2012
In der aktuellen Ausgabe des Magazins der kanadischen Humanisten erklärt der sozialkonservative Journalist Andrew Nikiforuk, wie radikale Evangelikale mit Zustimmung von Premierminister Stephen Harper die Landespolitik steuern und eine nachhaltige Umweltpolitik verhindern. Die Agenda der klimakritischen Radikalchristen findet im Handeln der konservativen Regierung schon Niederschlag.
MIZ 2-2012
Was vermag der grenzüberschreitende Atheismus? Wie geht es Atheisten im größten, christlich geprägten Land Südasiens? Und wie steht es eigentlich um Glaubensfreiheit für Nichtgläubige? Sind Salafisten die neuen Rechten? Existiert in Deutschland eine Scharia-Paralleljustiz? Diesen und anderen Fragen geht das neue Magazin des Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten nach.
Skeptische Töne im aktuellen Chrismon-Magazin
Radio-Moderator Jürgen Domian, Komiker Eckhart von Hirschhausen und Erfolgsautor Roger Willemsen äußern sich im aktuellen Chrismon-Magazin religionskritisch. Während Domian seinen Glauben an der Theodizee verloren hat, zeigen sich Willemsen und von Hirschhausen dem Glauben als Kulturgut und gesellschaftlichem Bindemittel gegenüber offen.
Skeptiker 2-2012
Etwas skeptische Lektüre im Sommer kann nur gut tun - Die zweite Ausgabe 2012 des Skeptikers, der Zeitschrift für Wissenschaft und kritisches Denken, ist erschienen.
JuHu-Flash 2-2012
In dieser Woche ist die neue Ausgabe des deutschlandweit einzigen humanistischen Mediums für Jugendliche, der achtseitige JuHu-Flash, erschienen.
Audio Symbol
Im aktuellen Radiopodcast des HVD-Bayern geht es u.a. um ein Thema, von dem man glauben mag, dass es eines sein kann: Hexenglauben. Vor allem aus Afrika kommen viele Meldungen zu Menschenrechtsverletzungen und gewalttätigen Verfolgungen aufgrund von Hexenglauben. Ein zweiter Schwerpunkt wendet sich der Frage nach dem organisierten Laizismus in der SPD zu.
International HUMANIST NEWS - Mai 2012
Es ist die primäre Aufgabe der Humanisten weltweit, auf sich aufmerksam zu machen und Menschen einzuladen, "Teil des global organisierten Projekts namens Humanismus zu werden", fordert der Altpräsident der Internationalen Humanistischen und Ethischen Union (IHEU) Levi Fragell im aktuellen IHEU-Magazin.
Humanist Perspectives 2-2012
In der aktuellen Ausgabe des Magazins der kanadischen Humanisten geht es in der Titel-Story um die neo-konservative Sicherheitspolitik in Kanada. Über die regionale Bedeutung hinaus lässt ein Beitrag blicken, der deutlich macht, dass sich Säkulare nicht mehr alles gefallen lassen – Shitstorm sei Dank.
MIZ 1/2012
Das kirchliche Arbeitrecht bildet das Schwerpunktthema der neuen Ausgabe der MIZ. Den Anlass bildet die vom Internationalen Bund der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA) und der Giordano-Bruno-Stiftung (gbs) getragene Kampagne gegen religiöse Diskriminierung am Arbeitsplatz. In insgesamt fünf Beiträgen widmet sich die Zeitschrift, diesem Thema.
La Raison März 2012
Die französischen Freidenker spekulieren in ihrer aktuellen Ausgabe darüber, warum der Vatikan von der Eurokrise verschont bleibt.