Direkt zum Inhalt

Die Wilden Hummeln sind da!

Druckversion
Der HVD in Niedersachsen hat im August seine dritte humanistische Kita eröffnet. Kinder werden hier von sechs bis 36 Monaten ohne konfessionelle Inhalte oder Bestimmungen in ihrer Entwicklung gefördert. Die Nachfrage nach solchen konfessionsfreien Betreuungsangeboten nimmt nach Auskunft der Humanisten auch in Niedersachsen stetig zu.
Mittwoch, 22. August 2012
Wilde Hummeln

Das Team der Wilden Hummeln (v.l.) Janina Engelhardt, Ann-Kathrin Titze, Meike Brugués (Leitung), Nina Lindemann, Daniela Heldt

Nach sechs Wochen Baulärm ist seit dem 1. August 2012 endlich fröhliches Kinderlachen in den Räumen der Hermannstraße 24 in Braunschweig zu hören. An diesem Tag hat der Humanistische Verband Niedersachsen dort die Kindertagesstätte Wilde Hummel eröffnet. Damit bietet der Verband neben den Kitas in Misburg und Garbsen eine weitere Einrichtung an, in der Kinder von 6 bis 36 Monaten ohne konfessionelle Inhalte oder Bestimmungen in ihrer Entwicklung gefördert werden.

Es ist nicht nur die allgemeine Nachfrage nach Kita-Plätzen, die dafür gesorgt hat, dass die Wilde Hummel innerhalb kürzester Zeit ausgebucht war. Die Nachfrage nach konfessionsfreien Betreuungsangeboten nimmt stetig zu. „Die Eltern achten inzwischen sehr darauf, welcher Träger die Betreuung ihrer Kinder übernimmt und nach welchem pädagogischen Konzept gearbeitet wird", weiß Landesgeschäftsführer Jürgen Steinecke zu berichten.

Die Kinder indes fanden die Kita von Anfang an einfach nur klasse. Die anfängliche Scheu am allerersten Kita-Tag war Dank des professionellen Erzieherteams vor Ort schnell verflogen und nach kurzer Zeit sah man in strahlende Kindergesichter, die sich hingebungsvoll dem neuen Spielzeug zuwendeten. Was zum vollkommenen Kinderglück noch fehlt, ist eine große Spielburg für den Innenbereich. Doch das Team der Wilden Hummel hofft, dass über Spendenbeiträge noch in diesem Sommer der Spielbereich für die Kinder erweitert werden kann (Spendenkonto siehe unten).

Wilde Hummeln Logo

Die Eingewöhnungsphase, mit der schrittweise der langsame Loslösungsprozess aus der Obhut der Eltern vollzogen wird, haben die Kinder mittlerweile hinter sich. Meike Brugués, Leiterin der Wilden Hummel ist mit den ersten Wochen in der Kita sehr zufrieden: „Die Mitarbeiterinnen sind schnell zu einem Team zusammengewachsen. Die ersten Wochen waren für uns alle turbulent und aufregend, sowohl für die Kinder wie für das Team. Aber nun kehrt langsam Ruhe in den Kita-Alltag ein und wir freuen uns, dass alles so gut klappt." Interessierte Eltern können die Wilde Hummel immer donnerstags ab 9.30 Uhr besuchen und sich bei Meike Brugués über das Betreuungskonzept informieren.

Aufregend wird es für die Kinder und das Team noch einmal am 28. September, wenn um 13 Uhr die Kita offiziell eingeweiht wird. „Wir haben extra mit der Festveranstaltung gewartet, damit sich die Kinder erst eingewöhnen können und nicht gleich überfordert werden", erklärt Steinecke.

Die Einrichtung der Wilden Hummel soll zugleich auch Anlaufstelle für Menschen werden, die sich für den Humanistischen Verband Niedersachsen interessieren. Geplant ist, dass das Angebot des Verbandes in der Region sukzessive erweitert wird. So ist unter anderem beabsichtigt, im nächsten Jahr eine JugendFEIER in Braunschweig durchzuführen.

Spendenkonto der Wilden Hummeln

Konto-Nr. 910 127 972
BLZ 250 501 80
Sparkasse Hannover
Hinweis: Spende Spielburg Wilde Hummel