Direkt zum Inhalt

World Humanist Congress: Voranmeldungen jetzt möglich

Druckversion
Das Recht auf Gedanken- und Redefreiheit steht im Mittelpunkt der IHEU-Konferenz im kommenden Jahr. Seit kurzem sind nun die Vorregistrierungen für das dreitägige Ereignis im britischen Oxford möglich.
Mittwoch, 1. Mai 2013

Der 19. World Humanist Congress wird vom 8. bis zum 10. August 2014 stattfinden. Veranstalter der internationalen Tagung ist in diesem Jahr die British Humanist Association. Tagungsort wird das altehrwürdige Sheldonian Theatre der University of Oxford sein, an welcher unter anderem der wohl heute populärste Atheist und Evolutionsbiologe Richard Dawkins bis 2008 einen Lehrstuhl innehatte. Der seit 1952 in dreijährigem Rhythmus durchgeführte Kongress ist die größte und bedeutendste Tagung der in der IHEU vertretenen säkularen und humanistischen Organisationen.

Logo

Kongresslogo für 2014

Nachdem der World Humanist Congress 2011 in Oslo sich dem Thema „Humanismus und Frieden“ widmete, werden im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen des kommenden Kongresses Fragen dazu stehen, wie die weltweit mit am stärksten bedrohten Menschenrechte auf Gedanken- und Redefreiheit weiter gesichert und durchgesetzt werden können. Unter dem Titel „Freedom of thought and expression: Forging a 21st century enlightenment“ soll der Aufklärung für das 21. Jahrhundert weiter der Weg bereitet werden.

Plenarrunden von Vertretern der Organisationen, Podiumsdiskussionen und Workshops widmen sich einer Analyse der Bedrohungen für die Gedanken- und Redefreiheit sowie den Möglichkeiten, mit konkreten Problemen umzugehen. Daneben wird die Konferenz wie jedes Mal eine hervorragende Plattform zur Begegnung und zum Austausch mit Vertretern der weltweit tätigen humanistischen Organisationen bieten.