Direkt zum Inhalt

Gehirne unter Spannung: Kognition, Emotion und Identität im digitalen Zeitalter

DruckversionEinem Freund senden
Vom 13. bis 15. Oktober 2017 lädt zum 20. Mal das populärwissenschaftliche Symposium des turmdersinne nach Fürth ein. Namhafte Experten werden mit dem Publikum die Frage diskutieren, wie das Internet und intelligente Technologien unsere Kommunikation, unser Sozialleben und nicht zuletzt unser Bild von uns selbst verändern.
Mittwoch, 3. Mai 2017
Foto: © sipgus / Fotolia.com

Foto: © sipgus / Fotolia.com

Heute stehen uns eine Vielfalt von Kommunikationskanälen und -geräten parallel zur Verfügung, die unsere Aufmerksamkeit stetig einfordern. Die zunehmend technisierte Welt bringt Menschen dazu, mit immer komplexeren und damit stresserzeugenden Abläufen umzugehen. Der digitale Raum birgt auch Risiken wie Konformitätsdruck, Narzissmus und die Aufgabe sozialer Umgangsformen. Wie digitale Technologien unser Verständnis von sozialen Bindungen, Intimität, Privatheit und damit Identität beeinflussen, inwiefern unsere mentale und physische Gesundheit gefährdet ist und welche Möglichkeiten wir haben, negativen Effekten vorzubeugen, diese Fragen werden im Mittelpunkt des diesjährigen Symposiums stehen.

Zugleich werden auch einige in der jüngsten Entwicklung von Kommunikationsräumen und -mitteln liegende Potenziale vorgestellt und diskutiert. Denn intelligente Technologien und Neue Medien eröffnen u.a. nie dagewesene Möglichkeiten für sozialen Austausch, individualisiertes Lernen und gesellschaftliche Teilhabe. Aber mit welchen Strategien lassen diese sich am besten nutzen?

Der digitale Raum, die Herausforderungen, die er an Individuen stellt, und die Perspektiven, die er bietet; das alles kann auf mehr Ebenen als der Psychologie und Neurowissenschaft ausgelegt und analysiert werden. So lassen sich damit zusammenhängende Phänomene erst durch Positionen der Sozialwissenschaft, der Kommunikationswissenschaft, der Anthropologie und Philosophie wirklich einordnen und in einem breiteren, gesellschaftlichen Kontext deuten. Denn der digitale Wandel ist letztlich auch ein Kulturwandel.

Elf wissenschaftlich renommierte Referentinnen und Referenten werden an drei Tagen auf die thematischen Facetten des diesjährigen turmdersinne-Symposiums anhand von Vorträgen mit u.a. Titeln wie Intimität im Digitalzeitalter. Zu Chancen und Risiken der Internetsexualität (Prof. Dr. Nicola Döring, Institut für Medien und Kommunikationswissenschaft, TU Ilmenau), Gewaltphänomene im virtuellen Raum (Dr. Catarina Katzer, Bündnis gegen Cybermobbing e.V.), Die Psyche ist konservativ. Über die Kosten der Beschleunigung im Alltag (Dr. Robert Schurz, Frankfurt) und Algorithmen statt Autonomie? (Michael Pauen, Institut für Philosophie der Humboldt-Universität zu Berlin) eingehen. Für Auflockerung zwischen den Vorträgen sorgen wird Science-Slammerin Franca Parianen-Lesemann (Soziale Kognition im digitalen Raum) und Science-Slammer Johannes Schildgen („Möchten Sie vielleicht Pommes zu den Pommes?“), am Samstagabend wird ein Get-together die Teilnehmer wie immer zum Vernetzen einladen.

Mit jährlich über 600 Besuchern ist das turmdersinne-Symposium eine der größten populärwissenschaftlichen Veranstaltungen im deutschsprachigen Raum. Seit 1998 sind in jedem Herbst eine Reihe von prominenten Forscherpersönlichkeiten zusammen mit vielversprechenden Nachwuchswissenschaftlern in Fürth eingeladen, zusammen mit dem interessierten Publikum über ihre aktuellen Forschungen zu diskutieren. Die Themen decken ein breites wissenschaftliches Spektrum ab: Disziplinen wie Neurowissenschaften, Psychologie, Biologie, Philosophie und verwandte Forschungsfelder stehen im Fokus. Das Symposium richtet sich an die breite Öffentlichkeit, alle Interessierten sind eingeladen teilzunehmen und mitzudiskutieren.

Frühbucherrabatt sichern! Tickets für das turmdersinne-Symposium 2017 vom 13. bis 15. Oktober 2017 unter dem Titel Gehirne unter Spannung: Kognition, Emotion und Identität im digitalen Zeitalter sind bereits erhältlich. Bis zum 31. Juli 2017 gibt es einen Frühbucherrabatt in Höhe von 15 Euro. Die Anmeldung ist ab sofort möglich auf turmdersinne.de.