Direkt zum Inhalt

Bayern: Fünf neue humanistische Kitas öffnen bis 2014

Druckversion
Der Ausbau im Bereich der Kinderbetreuung geht voran: Über 300 neue Betreuungsplätze erweitern bis Mitte nächsten Jahres das Angebot des Humanistischen Verbandes Bayern. Erneuert wurde außerdem die Präsentation der Einrichtungen im Netz.
Mittwoch, 24. Juli 2013

Im Stadtnorden Nürnbergs eröffnen gleich zwei Einrichtungen: Im kommenden September in der Pleydenwurffstraße eine Krippe mit 36 Plätzen und in der Hufelandstraße am Klinikum voraussichtlich im Dezember. Dort entstehen 56 Kindergarten- und 12 Krippenplätze.

Im Nürnberger Süden bekommt die Gartenstadt in der Johann-Krieger-Straße zur gleichen Zeit eine sechsgruppige Kita mit viel Platz für Große und Kleine. Nächstes Jahr folgt in der Schanzenstraße ein Haus für Kinder mit 36 Krippen- und 25 Kindergartenplätzen. Auch in Fürth wird in der Neumannstraße im Dezember 2013 eine weitere Kita eröffnen.

Foto: PR

Kindertagesstätte in der Nürnberger Gartenstadt: So soll die größte der neuen Kitas einmal aussehen.

Der HVD Bayern betreibt bisher zwölf Kindertagesstätten in Nürnberg, Fürth, Regensburg und München sowie eine Grundschule in Fürth. Daneben engagiert er sich in der Kinder- und Jugendarbeit. In Nürnberg hat der HVD einen festen Sitz im städtischen Kinder- und Jugendhilfeausschuss.

Referentin Andrea Nehr erklärt: „Das pädagogische Konzept des Humanistischen Verbandes stellt die Kinder in ihrer Einzigartigkeit in den Mittelpunkt, fördert ganzheitliches Lernen und sieht die Kita als gemeinschaftlichen Lebensraum. Die kleinen Menschen sollen dabei bestmöglich in ihrer individuellen Entwicklung gefördert werden, um so ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten zu vertiefen und heraus zu bilden. Besonders wichtig sind der intensive Austausch und die Zusammenarbeit mit den Eltern.“ Attraktiv seien die HVD-Kitas außerdem durch ausgedehnte Öffnungszeiten und neue, freundliche Räume sowie einem sehr guten Betreuungsschlüssel.

Erweitert und erneuert wurde auch die Präsentation der Einrichtungen im Internet. Unter den Adressen hvd-kitas.de und humanistische-schule.de können sich Eltern, Heranwachsende und alle interessierten Besucher über die Kindertagesstätten des HVD Bayern und die Humanistische Grundschule in Fürth an den bisher vier Standorten informieren. „Unsere Pädagogik fußt auf zeitgemäßen und humanistischen Konzepten und Ansätzen, unsere Kindertagesstätten sind moderne und lebensfrohe Orte des Lebens und Lernens. Das soll auch für Menschen erkennbar sein, die online über unsere Angebote eine Auskunft suchen“, hieß es dazu in einer Mitteilung.