Direkt zum Inhalt

Kirchenaustritt: Kampagne geht in dritte Runde

Druckversion
Donnerstag, 1. September 2011
Kirchenaustrittsjahr: Arche Noah

Arche Noah: Nehmen ist seliger denn Geben!

Die laufende Kirchenaustrittskampagne des Internationalen Bunds der Konfessionslosen und Atheisten (IBKA), der Giordano Bruno Stiftung (gbs), des Bunds für Geistesfreiheit (BfG) und des Alibri-Verlags geht in die dritte Runde (vgl. diesseits 1/2011). Der IBKA hat für die Zeit des Papstbesuches circa 20 Plakatflächen in Berlin gebucht, um einerseits für den Kirchenaustritt zu werben und andererseits gegen das Finanzgebaren der Kirchen zu protestieren. Der renommierte Künstler Jacques Tilly (zugleich auch gbs-Beiratsmitglied) hat für die Plakate eine besondere Version der Arche Noah entworfen. Finanziert werden soll die etwa 7.000 Euro teure Aktion über Spenden, die über das Spendenportal Helpedia.de oder über ein IBKA-Spendenkonto gesammelt werden.
Mehr unter → www.kirchenaustrittsjahr.de.