Direkt zum Inhalt

Hugo Gephard

DruckversionEinem Freund senden

Artikel von Hugo Gephard

Foto: Komothos / Flickr / CC BY-SA
In unserer säkularen Kultur ist deutlich ein neues Interesse an Religion und neuen Frömmigkeitsbewegungen zu beobachten. Während jedes Jahr Hunderttausende die beiden großen christlichen Kirchen verlassen, wollen andererseits immer mehr Deutsche Urlaub im Kloster machen und auch Wallfahrten erfreuen sich wieder großer Beliebtheit.
The Maze 2
Hinter der von einem US-amerikanischen Magier angebotenen Zaubershow „The Maze“ steht eine europaweite Missions-Kampagne der christlichen „European Initiative“, die von amerikanischen Predigern initiiert und von mehreren europäischen evangelikalen Gemeinden unterstützt wird.
Foto: privat
Selbstbestimmt und auf Augenhöhe: Die Rechtsanwältin, Notarin und Mediatorin Hohmann setzt sich für Wege der Konfliktlösung außerhalb des Gerichtssaals ein.
Mediationskongress 2012
Unter dem anspruchsvollen Motto "Konfliktkultur gemeinsam gestalten" hatten sich Mitte November 2012 Vertreter aller Mediationsrichtungen in Ludwigsburg zu einem zweitägigen Kongress getroffen. Erstmalig luden die drei führenden deutschen Berufsverbände gemeinsam ein. Etwa 700 Teilnehmer – vorrangig Mediatoren, Trainer, Wissenschaftler und Studenten – nahmen an dem Kongress mit über 50 Vorträgen, Workshops, Foren sowie einer Begleitausstellung teil. Das langfristige Ziel ist es, das selbstverantwortliche Lösen von Konflikten durch Mediation zu etablieren.
Skeptiker 4-2012
Es war der 21. Dezember 2012, der Mayakalender ging zu Ende und ich las die neue Ausgabe des ‚Skeptiker – Zeitschrift für Wissenschaft und kritisches Denken‘. Ein leichtes Zittern des Hauses und gleich stellte sich die Frage, ob wohl doch ein Supervulkan ausgebrochen war oder es nur die üblichen Erschütterungen einer vorbeifahrenden Trambahn waren? Sonnenstürme und Polverschiebungen sollten an diesem Tag zu Chaos führen, der Planet Nibiru sollte mit der Erde kollidieren und die Maya-Gottheit Blon Yokte‘ K’uh auf die Erde hinabsteigen … Das komplette Weltuntergansprogramm, wie wir es aus vielen Voraussagen schon kennen.
Star Trek Vorlesung 1
Neues aus der Starfleet Academy Twobridges. Captain Dr. Hubert Zitt lud zum Star Trek-Vorlesungsspektakel am 8. November in die Freie Universität Berlin und knapp siebenhundert Fans kamen, um bei dem beliebten Event dabei zu sein.
Skeptical Inquiry 6-2012
Das Titelthema der neuen Winterausgabe (Nov./Dez. 2012) des ‚Skeptical Inquirer‘ handelt von der Phrenologie – der Kunde von der Kopfform und ihre Bedeutung für den menschlichen Charakter; weiter gibt es eine Kritik der aktuellen Homöopathie Forschung, Geistheilung in Pakistan und eine Kritik der pseudowissenschaftlichen Analyse von lebenden Blutzellen als diagnostische Methode.
Gazzaniga_Ich-Illusion
Der US-amerikanische Neurowissenschaftler Michael Gazzaniga macht sich in seinem aktuellen Buch auf die Suche nach dem Entstehungsort von Bewusstsein und freiem Willen und stellt dabei die provozierende Frage, ob der Mensch nicht eine Art lebendige Maschine ist, die von den Kräften des Universums hin und her geschubst wird.
Skeptiker 2-2012
Etwas skeptische Lektüre im Sommer kann nur gut tun - Die zweite Ausgabe 2012 des Skeptikers, der Zeitschrift für Wissenschaft und kritisches Denken, ist erschienen.
Dutton Gehirnflüsterer
Jemanden zu überzeugen oder auf die eigene Seite zu ziehen, ist das Schmiermittel unserer Gesellschaft. Wie das am besten gelingt, erklärt der Sozialpsychologe Kevin Dutton in seinem neuen Buch.
Macknick et al._Die Tricks unseres Gehirns
Was haben Zaubertricks wie die zersägte Jungfrau und ein Hirnscan im Magnetresonanztomografen gemeinsam? „Tatsächlich eine Menge“, behaupten die beiden Neurowissenschaftler Stephen Macknick und Susana Martinez-Conde, nachdem sie in jahrelanger Arbeit die neuronalen Grundlagen der Magie untersucht haben.
Schmidt-Salomon_Anleitung zum Seligsein
Michael Schmidt-Salomon hat sich von der Religionskritik losgesagt. Ein Band lässt die Argumente von Deutschlands „Chef-Atheisten“ noch einmal Revue passieren.
Ulrich Ott: Meditation für Skeptiker
Der Psychologe und Neurowissenschaftler Ulrich Ott zeigt, dass Meditation auch ohne Chakra und Räucherstäbchen möglich ist und auch für Menschen, die der Erkenntnis vertrauen, einiges zu bieten hat.
Geistesblitz und Neuronendonner
Über kreative Fähigkeiten und deren neuronale Grundlagen klärt der populärwissenschaftliche Sammelband „Geistesblitz und Neuronendonner“ auf. Allerdings mangelt es den Autoren an einigen Stellen an einer verständlichen Sprache.
Leibniz war kein Butterkeks

Gibt es doch glatt Butterkekse die Leibniz heißen, genau wie ein deutscher Philosoph des 17. Jahrhunderts – Gottfried Wilhelm Leibniz. Nomen ist bekanntlich Omen und vielleicht verhilft uns der Genuss von Keksen zu etwas mehr Gelehrtheit und salomonischer Weisheit, wenn wir sie zur Lektüre „dieser etwas anderen Einführung in die Philosophie” knabbern. Das Vorwort macht zunächst wenig Hoffnung.