Direkt zum Inhalt

„Ich glaube an die Wissenschaft“

DruckversionEinem Freund senden
Kirchenkritiker sollten nicht mehr mit hochrotem Kopf alte Streitthemen durchhecheln, meint Volker Panzer. Der Journalist und langjährige Moderator des ZDF-nachtstudios ist überzeugt: Der Niedergang der Religionen steht kurz bevor.
Samstag, 1. März 2014
Foto: A. Platzek

Herr Panzer, Ihre nachtstudio-Sendung im April 2004, also vor zehn Jahren, trug den Titel „Lasset uns beten – Die Rückkehr der Frömmigkeit“. Erinnern Sie sich noch an diese Sendung?

Volker Panzer: An die Sendung selbst erinnere ich mich nicht mehr so genau. Aber an das Abendessen danach. Bruder Paulus in seiner Kutte trank ein Bier nach dem anderen. Carl Hegemann hatte seine Schwestern mitgebracht. Norbert Bolz machte Notizen für sein nächstes Buch. Und alle Gäste des Lokals schauten neidisch zu unserem Tisch. Meine These lautet bis heute: Ein jeder nach seiner Fasson. Aber um mit Comenius zu sprechen: „Gewalt sei fern den Dingen.“

Empfinden Sie weltanschauliche Haltungen als etwas, das die Beziehung zu den Menschen um Sie herum mitbestimmt?

Auf jeden Fall. Mein Leben im Alltag, das Lachen mit und die Fürsorge für den „Nächsten“ sind – wenn man so will – Mission für ein selbstbestimmtes Leben ohne höhere Wesen.

diesseits 1/2014

Weiterlesen? Holen Sie sich jetzt die aktuelle Ausgabe und lesen Sie den ganzen Beitrag – entweder als klassisches Printmagazin oder als PDF ganz bequem auf Ihrem Bildschirm: diesseits bietet Ihnen die humanistische Perspektive auf Persönlichkeiten, Ereignisse und aktuelle Debatten.

Hier können Sie Ihr Exemplar direkt herunterladen.

Oder bestellen Sie unser Magazin im Abonnement und verpassen Sie zukünftig keine Ausgabe mehr.