Direkt zum Inhalt

Wer sind wir?

DruckversionEinem Freund senden
Samstag, 1. Juni 2013
Levent Mete: Das Alevitische Manifest

Mehr als 500.000 Aleviten leben in Deutschland, seit rund 25 Jahren organisieren sie sich in der Alevitischen Gemeinde Deutschlands (AABF). Heute zählen sie etwa 300.000 Mitglieder in 130 Ortsgemeinden, von den Medien werden sie als „Integrationsvorbilder“ gelobt.

Doch was macht das Alevi-Sein aus? Wie und warum unterscheiden sich die eigenen Traditionen und Lehren von etwa denen des Islam? Gibt es verbindliche Grundsätze und wenn ja, welche? Wie kann das Alevitum existieren, wenn diese fehlen? Solche Fragen stellen sich die Aleviten heute vor allem selbst.

Das Alevitische Manifest von Levent Mete ist der Aufgabe gewidmet, sie zu beantworten. Das im vergangenen Jahr im Selbstverlag veröffentlichte Buch basiert auf den Bildungsseminaren „Wer sind wir?“, die der Autor in zahlreichen alevitischen Vereinen hielt. Entstanden ist ein rund 400 Seiten umfassendes Werk, das die Entstehungsgeschichte und die wichtigsten Aspekte einer, so der Autor, „religiöse[n] Soziokultur mit mystisch-esoterischen Grundzügen“ darlegt und diskutiert.

Mehr zum Thema Im Interview sprach Levent Mete über die Motive für das Buch, die Wirkung der Säkularisierung, religiösen Fundamentalismus und seinen Blick auf die Auseinandersetzung zwischen Kirchen und Atheisten.

Da sich das „Manifest“ besonders an jüngere Leser wendet, erschließen sich die Inhalte auch denjenigen schnell, die bisher nur wenig oder nicht mit dem Alevitum vertraut sind. Metes Ausführungen stellen nicht nur eine äußerst lesenswerte Begegnung mit dieser Glaubens- und Kulturtradition, seiner Geschichte, Logik, Vielfalt und Mystik dar. Sie spiegeln vor allem einen beachtlichen Beitrag in einem innerhalb der alevitischen Gemeinschaft ausgetragenen Prozess der Selbstverständigung wider. Der schließlich auf eine faszinierende Weise beispielgebend zu ähnlichen Diskussionen und Überlegungen zwischen den konfessionsfreien Menschen mit einer humanistischen Weltanschauung sein kann, die ebenfalls eine überzeugende und verbindende Antwort auf die Frage suchen: Wer sind wir?

Levent Mete: Das Alevitische Manifest. Ein kompaktes Handbuch. Eigenverlag 2012. 405 Seiten. 16,95 Euro.