Direkt zum Inhalt

Die aktuelle Ausgabe Nr. 128 - jetzt zum Download

Druckversion
Letzte Chance - Was wir jetzt tun können
Dienstag, 22. Dezember 2020

Foto: NASA/ Rawpixel (CC0 1.0)

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Die neue Ausgabe der diesseits widmet sich einem der wichtigsten Themen unserer Zeit: dem menschengemachten Klimawandel. 

Im Editorial schreibt HVD-Vorstandssprecher Erwin Kress: 

Die Klimakatastrophe wird zunehmend zu einer sichtbaren Gefahr, wir erleben die Folgen unseres Handelns: steigende Meeresspiegel, massive Artenverluste in der Tier- und Pflanzenwelt, schrumpfende Lebensräume und Ressourcen und in der Folge die Gefahr von Hungerkatastrophen, Fluchtbewegungen und neuen Verteilungskämpfen um Land, Wasser und Nahrungsmittel. 

An jedem Tag, an dem wir nicht endlich gegensteuern oder gar weitermachen wie bisher, gefährden wir unsere eigenen Lebensgrundlagen – und die der künftigen Generationen. Und dennoch werden die entscheidenden Schritte nicht gegangen.

In der aktuellen Ausgabe blicken wir daher auf die Hemmnisse unseres eigenen Handelns und fragen uns, wie wir diese überwinden können. Wie ist unser Verhältnis zur Natur? Warum essen wir Tiere? Welche humanistischen Positionen gibt es dazu?

Sie können die vollständige Ausgabe hier kostenlos als PDF herunterladen (in geringer Auflösung).

Sie wollen die diesseits als Printmagazin oder im Abo lesen? Dann senden Sie einfach eine Anfrage an abo@diesseits.de.

Wir freuen uns natürlich über Ihre Spende!

Spendenkonto: HVD Bundesverband, Bank für Sozialwirtschaft, IBAN: DE41 1002 0500 0003 3271 01, BIC: BFSWDE33BER

VorschauAnhangGröße
Diesseits 128 LoRes.pdf6.41 MB