Direkt zum Inhalt
Unser neuer News- & Community-Service – Entdecke die Vielfalt!
view counter

Organisierter Humanismus macht einen wichtigen Unterschied

DruckversionEinem Freund senden
Ein sehr selektiver Rückblick von Frieder Otto Wolf.
Donnerstag, 15. Dezember 2016
Foto: A. Platzek

Frieder Otto Wolf. Präsident des Humanistischen Verbandes Deutschlands.

Ich denke, der Humanistische Verband Deutschlands – also die in ihm zusammengeschlossenen Landesverbände und der kleine Dachverband – haben in den letzten Jahren vor allem in zwei Richtungen nachhaltig Erfolge erzielt: Zum einen sind wir im öffentlichen Raum als ein ernstzunehmender Fürsprecher der in weltanschaulicher Hinsicht mittlerweile offenkundig nicht mehr unbeachtlichen Bevölkerungsgruppe, nämlich der Konfessionsfreien, sichtbarer geworden. Das gilt für das für uns ansprechbare Spektrum der politischen Parteien, wo wir inzwischen als Gesprächs- und Konsultationspartner geradezu „fest gesetzt“ sind, aber zunehmend auch für die mediale Öffentlichkeit und für zivilgesellschaftliche Diskussionszusammenhänge und Regierungsstellen auf Bundes- und Länderebene. Der bisherige Erfolg der Initiative gegen die „Gläsernen Wände“, vor denen Konfessionsfreie und Menschen ohne religiöse Bindung in Deutschland immer wieder stehen, kann hier als jüngstes Beispiel dienen.

diesseits Nr. 117, 4/2016

Weiterlesen? Holen Sie sich jetzt die aktuelle Ausgabe – entweder als klassisches Printmagazin, im Appstore (Apple, Google Play) oder als PDF ganz bequem auf Ihrem Bildschirm: diesseits bietet Ihnen eine humanistische Perspektive auf Persönlichkeiten, Ereignisse und aktuelle Debatten.

Hier können Sie Ihr Exemplar direkt herunterladen.


Oder bestellen Sie unser Magazin im Abonnement und verpassen Sie zukünftig keine Ausgabe mehr.