Direkt zum Inhalt

Was gehört zu Deutschland?

DruckversionEinem Freund senden
Humanismus, Reformation und moderner Pluralismus: Diesen Themen widmete sich am zweiten Wochenende im vergangenen Oktober eine Tagung der Humanistischen Akademie Berlin-Brandenburg aus Anlass der Lutherdekade.
Dienstag, 1. Dezember 2015

Im Jahr 2017 steht der 500. Jahrestag des lutherschen Thesenanschlags an. Schon seit 2008 wird diese Feier im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Lutherdekade“ der Evangelischen Kirche in Deutschland begleitet und vorbereitet. Liest man Publikationen der Lutherdekade, kann man sich eines Eindrucks nicht erwehren: Alles Gute kommt von Luther. Etwas weniger salopp: Freiheitsrechte, Demokratie, Toleranz und Pluralismus. All dies und vieles mehr haben wir, so scheint es, nur dem Wirken des Reformators zu verdanken.

Was gehört zu Deutschland außer Luther? Die Frage der Akademie-Tagung meinte natürlich nicht in völkischethnizistischer Weise „Was gehört zum deutschen Wesen oder zum deutschen Volk?“ und ebenso wenig „Was gehört exklusiv zu Deutschland und zu anderen Ländern nicht?“ Sie meinte stattdessen: „Was gehört zu einem demokratischen Rechtsstaat, dessen verfassungsrechtliche Basis Menschen- und Bürgerrechte sind, und der darüber hinaus weltanschaulich neutral ist bzw. es sein sollte?“

Unter dieser übergeordneten Fragestellung wurde auf der Tagung also thematisch einiges zusammengepackt: Ein humanistischer Blick auf Reformation und Lutherdekade, Potenziale und Grenzen des Religions- und Weltanschauungsrechts, Deutschland und der Islam. Gemeinsam mit Mouhanad Khorchide, Micha Brumlik, Enno Rudolph, Hubert Cancik, Thomas Heinrichs sowie Horst Groschopp sorgten hier rund 60 Gäste in den neuen Räumen der Humanistischen Fachschule für Sozialpädagogik für intellektuell anregende und lebhaftkontroverse Debatten.

diesseits | Nr. 113, 4/2015

Weiterlesen? Holen Sie sich jetzt die aktuelle Ausgabe – entweder als klassisches Printmagazin, im Appstore (Apple, Google Play) oder als PDF ganz bequem auf Ihrem Bildschirm: diesseits bietet Ihnen eine humanistische Perspektive auf Persönlichkeiten, Ereignisse und aktuelle Debatten.

Hier können Sie Ihr Exemplar direkt herunterladen.


Oder bestellen Sie unser Magazin im Abonnement und verpassen Sie zukünftig keine Ausgabe mehr.