Direkt zum Inhalt

ShineonHu – Im Lichte des Humanismus

DruckversionEinem Freund senden
Mit Hilfe von handgefertigten Lichtobjekten möchte der Künstler Pete Stary auf hilfreiche Projekte und Ideen hinweisen, Sensibilität für Ungerechtigkeit wecken und Aufmerksamkeit für die grundlegenden Prinzipien des menschlichen Zusammenlebens schaffen.
Montag, 1. Dezember 2014

In der Dunkelheit ein warmes Licht – Schlieren aus gelb, orange und rot – es erinnert an den Blick in lodernde Flammen, fließende Lava oder heiße Glut. Inmitten der leuchtenden Flammen reckt ein roter Mensch seine Arme in die Höhe. Der Happy Human, das internationale Symbol der humanistischen Verbände, steht hier auf einer Bühne, die ästhetischer kaum sein könnte. Durch die mehrschichtige Anordnung bemalter Gläser entsteht eine dreidimensionale Kulisse, deren räumliche Wirkung in Bildern nicht einzufangen ist. In der originalen Begegnung verliert man sich in der Tiefe des Lichtes, das durch Friedens- und Menschenrechts-Symbole hindurch scheint.

Foto: P. Stary

ShineonHu ist ein Kunstprojekt, das den praktischen, säkularen Humanismus in den Fokus stellt. Erdacht und umgesetzt wurde ShineonHu von dem Designer und bildenden Künstler Pete Stary. Schon seit über drei Jahren stellt der Humanist in seinem Atelier leuchtende Kunstobjekte her. Im Laufe der Zeit kam ihm der Gedanke, statt Ornamenten auch Symbole mit Bedeutung in den Stahl und zwischen den Gläsern zu platzieren.

Meine Art der Arbeit bietet die Möglichkeit, sie mit einer weltanschaulichen Botschaft zu verbinden, die mir persönlich wichtig ist.

In einigen der Lichter schweben die feinen Umrisse einer Brille. Darunter liest man den Schriftzug OneDollarGlasses. Die EinDollarBrille ist eine Erfindung des Franken Martin Aufmuth, die es vielen Menschen auf der ganzen Welt ermöglichen soll, sich trotz Armut eine Brille leisten und so arbeiten und für ihre Familien sorgen zu können. Denn all jene Projekte, die durch praktische Hilfe von und für Menschen die Welt zu einem besseren Ort machen, gehören auf die Bühne, die Stary mit seinen Lichtobjekten erschafft:

So wie eindollarbrille.de, theoceancleanup.com oder aliteroflight.org gibt es noch hunderte solcher unabdingbar wichtigen Projekte und sie basieren alle auf denselben Gleichungen: Auf guten Menschen mit großem Charakter, die mit Intelligenz, Kreativität und Mut auf Missstände hinweisen, die sie beseitigt sehen wollen. Menschen, die Lösungen anbieten – unkonventionell, idealistisch, ideenreich. Diese will ich versammeln. Ich will auf sie hinweisen. Solche Projekte sollten keine Projekte sein. Sie sollten den Standard eines aufgeklärten Menschen darstellen.

Ich kann nichts dergleichen wie diese Menschen, die diese drei unendlich wertvollen Projekte angestoßen haben. Aber ich kann eventuell Gegenstände herstellen, die auf solches verweisen, damit zu einem Umdenken angeregt wird.

Jedes Lichtobjekt des Kunstprojekts ShineonHu ist ein Unikat mit handbemalten Gläsern. Sie alle werden mit einem integrierten USB-Stick geliefert, der sich auf der Rückseite in einer Einlassung im Stahl befindet. Inhalt ist eine Sammlung von Texten, Bildern, Videos und genau jenen weltweiten Projekten, die alle in die „richtige Richtung“ weisen und sich auch auf der Website shineonhu.de wiederfinden. Nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit mit Menschen, die auf passende Inhalte hinweisen, soll die Zusammenstellung stetig wachsen.

„Ich will mehr erwarten dürfen von dieser Menschheit“

Diese Lichtobjekte sind ein Appell, emotional wie intellektuell – ein Appell, auf die Stimme der Menschlichkeit und der Vernunft zu hören:

Ich bin zornig mit dieser Spezies Mensch. Wir wären zu so unendlich viel mehr imstande, würden wir nur endlich zueinander finden. Wenn wir das Leben an sich in all seinen Aspekten endlich mehr achten würden. Das Leben, uns selbst, diesen Planeten.

Die Kritik an religiösen oder politischen Systemen und Strukturen ist wichtig, jedoch befähigt sie allein noch nicht zum Handeln. Praktischer Humanismus benötigt das Bewusstwerden der menschlichen Situation in jedem Einzelnen und somit die Erkenntnis, dass etwas prinzipiell schief läuft. Es geht dabei nicht darum, Utopien oder Handlungsvorschriften zu erschaffen, sondern wahrzunehmen, dass es echte Alternativen bereits gibt und dass prinzipiell jeder an ihnen mitarbeiten kann. Diese Möglichkeiten der Mitarbeit aufzuzeigen, eine Anlaufstelle zu sein, um zukunftsträchtige Ideen und Ziele mit anderen zu teilen und in die Welt zu schicken, das ist der Wunsch des Künstlers.

Ich mag meinen Ur-Urenkel nicht lieben, da ich ihn nicht kenne. Aber ich weiß, dass ich mein Kind liebe. Und ich weiß, dass dieses Kind sein Kind lieben wird. Und jenes wird wieder sein Kind lieben. Und dies wieder das seine. Und in dieser Kette, die eine definitive Realität für uns alle darstellt, stehen wir hier und fahren alles an die Wand, weil wir zu blöd zum Kommunizieren sind und weil wir einfach nicht nachdenken wollen, bzw. wir jene Denker, die es definitiv könnten, nicht in die erste Reihe lassen, um ihnen zuzuhören. Hans Rosling zum Beispiel ist ein Mensch, der Lösungen aufzeigt und es ist beschämend, wie wenige ihn kennen.

Illu

Mit ihrer Einzigartigkeit und Schönheit erzeugen die humanistischen Lichter Aufmerksamkeit. Sie bieten die Möglichkeit, Gespräche über sinnvolle Themen zu beginnen, die sonst nie geführt werden würden. Starys handgefertigte Lichtobjekte veranschaulichen zentrale Botschaften der Menschlichkeit in solcher Klarheit, Tiefe und Schönheit, dass sie Hoffnung auf Veränderungen wecken. Vielleicht kann ihre Wärme einige Menschen dazu veranlassen, aufzustehen und der oft so kalten Realität etwas entgegenzusetzen.

Ich habe die irrwitzige Vorstellung, man könnte mit der richtigen Mischung aus Herz am rechten Fleck und gesundem Menschenverstand ein paar Dinge in dieser Welt noch in die richtige Richtung bewegen.

Auf shineonhu.de finden sich die Inhalte des USB-Sticks. Außerdem können dort die Kunstobjekte betrachtet und bestellt werden. Die von Pete Stary in Handarbeit hergestellten Lichter können individuell zusammengestellt werden: Farben von Rahmen, Front, Gläsern sowie das Lieblingssymbol. www.shineonhu.de