Direkt zum Inhalt
Wer in Deutschland keiner Kirche angehört, hat oftmals die schlechteren Karten: auf dem Arbeitsmarkt, im Bildungssystem, in der Politik, in den Medien und in der öffentlichen Wahrnehmung. Widerstand gegen die systematische Benachteiligung der konfessionsfreien und nichtreligiösen Menschen gibt es bislang nur vereinzelt.
Schulden in vierstelliger Höhe – aus heiterem Himmel. Mit diesem Szenario sieht sich derzeit eine 60-jährige Berlinerin konfrontiert. Denn die Evangelische Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz nimmt auch gern Geld von Menschen, die in ihrem ganzen Leben so gut wie nichts mit Religion am Hut hatten. Unterstützt wird diese dabei vom Finanzamt.
Mit dem European Young Humanists Summer Weekend gab es vor kurzem das zweite große internationale Event in diesem Jahr nach der Humanist East European Conference, die im April in Bukarest stattgefunden hat.

Perspektiven

Foto: Africa Studio / Fotolia.com
Humanismus in 10 Versen – (wie) geht das?

Menschen

Foto: privat
Stefan Lorenz Sorgner gilt als Deutschlands führender post- und transhumanistischer Philosoph. Er ist überzeugt, dass der Bereich des genetischen Fortschritts keinen lebensweltlichen Bereich unberührt lassen wird.

Panorama

Logo
Seit einigen Wochen ist Helmut Fink, Vizepräsident des Humanistischen Verbandes Deutschlands, auch im Beirat des Forums Offene Religionspolitik (FOR) tätig. In dem unabhängigen Forum engagieren sich Christen, Muslime und Humanisten für ein zeitgemäßes Verhältnis zwischen Staat und Religion.