Direkt zum Inhalt
Führende Forscher und Wissenschaftsexperten sind sich weitgehend einig: Die Menschheit prägt eine neue Epoche der Erdgeschichte. Weniger sicher sind viele Beobachter allerdings bei der Frage, ob unsere globale Gesellschaft die damit verbundenen Herausforderungen meistern wird. Klar ist schon jetzt: Das Anthropozän ist ein Zeitalter des Massensterbens – und wird vielleicht sogar eines des Endes der Zivilisation, wie wir sie kennen.
Am 6. November 2015 stimmte eine Bundestagsmehrheit für ein Verbot von geschäftsmäßiger Suizidbeihilfe. Wie konnte es dazu kommen und was sind die Folgen?
Mehr als 15.000 Downloads innerhalb weniger Wochen und ein breites Pressecho zeigen: Der Bericht „Gläserne Wände“ zur Benachteiligung nichtreligiöser Menschen in Deutschland hat ein Anliegen vieler Bürgerinnen und Bürger zur Sprache gebracht. Doch leider steht das Thema erst am Anfang seiner Laufbahn.

Perspektiven

Foto: privat
Nach dem Jahreswechsel werden in Berlin die Vorbereitungen für die 5. „Lange Nacht der Religionen“ am 17. September 2016 anlaufen. Der Koordinator der Veranstaltungsreihe Thomas Schimmel erklärt im Interview, warum er sich auch eine Beteiligung nichtreligiöser Menschen wünscht.

Menschen

Foto: HVD Bayern
In Deutschland werden wieder mehr Kinder geboren. In den Städten gibt es eine wachsende Infrastruktur für Kinder und Eltern, die bisweilen ganze Straßenzüge prägt. Doch abseits von „Kinder-Ghettos“ und familienpolitischer Steuerung gibt es noch erheblichen gesellschaftlichen Verbesserungsbedarf.

Panorama

Cover
Mit ihrem Buch „Euphorie und Wehmut. Die Türkei auf der Suche nach sich selbst“ bringt die Journalistin Ece Temelkuran die Leser in das Innere einer zerbrochenen Nation.